Hinweise für Seminar- und Ausbildungsteilmehmende

Wichtige Info

Es gilt das Prinzip der Eigenverantwortung und der freien Entscheidung.

Medizinische Therapien und Diagnosen gemäß dem Heilpraktikergesetz werden in den Seminaren und Ausbildungen nicht angewandt und sind auch nicht zu erwarten.

Teilnehmerzahl und Seminarzeiten

Um eine intensive und persönliche Betreuung zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl auf 12 Teilnehmer begrenzt. Die Seminarzeiten sind entsprechend der Maximalbelegung zugeschnitten. Bei geringerer Teilnehmerzahl behält sich die Leiterin vor, die Seminarzeiten anzupassen bzw. das Seminar ggf. ausfallen zu lassen.

Wenn die Leiterin das Seminar ausfallen lässt, erhalten Sie selbstverständlich die volle Seminargebühr bzw. den bereits geleisteten Betrag zurück. Das gilt nicht, wenn Sie weniger als 2 Wochen vor Seminarbeginn abgesagt haben, siehe „Rücktritts- und Kündigungsbedingungen“.

Rücktritts- und Kündigungsbedingungen

Sie können bis spätestens zwei Wochen vor Seminarbeginn Ihre Anmeldung kostenfrei zurückziehen. Ausbildungen können jederzeit, spätestens jedoch zwei Wochen vor dem jeweiligen Ausbildungstermin gekündigt werden.

Wird die zweiwöchige Frist unterschritten, fallen Bearbeitungsgebühren in Höhe von 25% des Seminarpreises an. Wenn Sie weniger als 3 Tage vor Seminarbeginn absagen bzw. nicht zum Seminar erscheinen, wird die gesamte Seminargebühr fällig.

Anmeldungs- und Zahlungsmodalitäten

Bei der Anmeldung gilt die Reihenfolge des Zahlungseingangs, sofern die Seminargebühr bis spätestens 2 Wochen vor Seminarbeginn entrichtet wird. Es gilt der Zahlungseingang. Erfolgt die Zahlung später, so werden diejenigen bevorzugt, die rechtzeitig bzw. früher bezahlt haben, auch wenn deren Voranmeldung später erfolgte.

Haftungsbedingungen

Als Teilnehmer/in lassen Sie sich eigenverantwortlich auf intensive persönliche Erfahrungen ein, die auch körperliche und psychische Belastungen bewirken können. Zum Unterricht können auch körperliche Übungen und Berührungen gehören. Außerdem können Erfahrungen mit Elementen (z.B. Kartenlesen) und mit meditativen sowie imaginären Übungen gemacht werden.

Aufgrund der Seminar- und Ausbildungserfahrungen und Übungen können Folgen auftreten, die eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung nach sich ziehen könnten. Bei psychischen oder körperlichen Erkrankungen ist der/die Teilnehmer/in aufgefordert, vorherige Rücksprache mit Fachleuten zu halten und gegebenenfalls seine/ihre aktive Teilnahme dementsprechend zu gestalten.

Die Leiterin ist nicht verpflichtet, über eine allgemeine Sorgfalt hinaus auf einzelne Krankheiten in der Gestaltung ihrer Arbeit einzugehen und zum Beispiel die Teilnahme zu verweigern oder einzelne Übungen zu unterlassen. Ebenso wenig darf sie einzelne Übungen verpflichtend machen oder diesbezüglich Druck ausüben.

Information für Klienten (AGB)

Vor der Sitzung haben die Klienten und Klientinnen folgende Punkte zur Kenntnis genommen:

  1. Es werden keine Diagnosen, Therapien, Behandlungen im medizinischen Sinne durchgeführt oder sonstige Heilkunst im gesetzlichen Sinne ausgeübt.
  2. Es ist dem Klienten/der Klientin bekannt, dass die geistige Genesungshelferin über keinerlei medizinische Kenntnisse und Fertigkeiten verfügt. Daher kann nicht der Eindruck entstehen, dass eine ärztliche Behandlung durchgeführt wird.
  3. Die Sitzungen können eine ärztliche Behandlung nicht ersetzen. Die Heilerin hält eine Zusammenarbeit mit der Schulmedizin für sehr wichtig. Daher soll eine laufende Behandlung nicht unter- oder abgebrochen bzw. eine künftige notwendige nicht hinausgeschoben oder ganz unterlassen werden. Die Verantwortung dafür liegt ganz bei dem Klienten/ der Klientin.
  4. Es wurden keine Versprechungen abgegeben, dass eine Heilung stattfindet, sodass bei dem Klienten/der Klientin keine falschen Hoffnungen geweckt wurden.
  5. Es liegt in der freien Verantwortung und Entscheidung, des Klienten/der Klientin, die Genesungshilfe fortzusetzen bzw. abzubrechen, ebenso die Zustimmung bzw. die Ablehnung zu den Sitzungsabläufen oder den vorgeschlagenen alternativen Genesungshilfen.
  6. Der Klient/die Klientin wurde darüber aufgeklärt, was ihn/sie bei den Sitzungen erwartet, und speziell, wie sich das Honorar zusammensetzt und berechnet. Vorauszahlungen werden nicht geleistet.
  7. Der Klient/die Klientin hat die Möglichkeit, sich mit Beschwerden an die Ethik-Kommission des GASSH oder des DGH zu wenden.

Gebührenliste

Aktuelle Gebührenliste des Stundensatzes der verschiedenen Anwendungen (Bitte erfragen Sie den Zeitaufwand der einzelnen Sitzung, die Kosten richten sich nach dem Zeitaufwand der einzelnen Sitzung.)

  • Channeling: 90,00 € pro Stunde
  • Engelrückführung in vergangene Leben: 90,00 €
  • Arbeit mit den Inneren Kind: 90,00 € pro Stunde
  • Reinigung / Clearing: 100,00 € pro Stunde, bei Telefonterminen: 110,00 € pro Stunde
  • Hausreinigung: 110,00 € pro Stunde
  • Jenseitskontakt: 90,00 € pro Stunde
  • Seelengeschichte: 90,00 € pro Stunde
  • Engelführung Aufstellungsarbeit (Einzelarbeit): 100,00 € pro Stunde, bei zwei Familien: 110,00 € pro Stunde
  • Engelführung Aufstellungsarbeit (Gruppenarbeit): 120,00 € pro Stunde
  • Aura-Lesung: 90,00 € pro Stunde
  • Spirituelle Beratung: 90,00 € pro Stunde
  • Energetische Rückenbegradigung: 90,00 € pro Stunde
  • Erzengel Energiegabe: 90,00 € pro Stunde
  • Gebetsheilung: 90,00 € pro Stunde
  • Engel-Traumdeutung: 90,00 € pro Stunde
  • Geistiges Heilen: 90,00 € pro Stunde

Bei Telefonterminen betragen die Kosten 100,00 € pro Stunde.

Die Arbeit schenkt Seelenaufstieg, Bewusstseinserweiterung und wird durch Erzengel Raphael durchgeführt. In den Preisen ist die Mehrwertsteuer enthalten.