Botschaft des Erzengels Raphael

Channeling© Raphael September 2022

Geliebtes Menschenkind,

die Menschen stehen unter starken Druck und hoher Anspannung. Sie sind mit sich im Kampf, die Kontrolle über sich zu haben und nicht unter den Druck, den sie in sich spüren, einzubrechen und zu explodieren. Sie stehen vor einer emotionalen Explosion, geliebtes Menschenkind, ihre Gedanken und Gefühle sind ihnen unangenehm und werden verweigert, sie stauen sich in ihnen auf und der Druck nimmt immer mehr zu, diese zurückzuhalten. Mit dem steigenden Druck, geliebtes Menschenkind, wird es schwieriger in der Kontrolle zu sein und die Gedanken und Gefühle zu unterdrücken, durch diese Anstrengung steigt aber die Belastung und der Druck nimmt weiter zu. Es ist ein Teufelskreis.

Die unterdrückten Gedanken und Gefühle, empfindet der Mensch als negativ, denn sie sind mit einem Thema verbunden, welches er nicht betrachten möchte. Er hat Angst vor ihnen zum einen, was es über ihn als Mensch aussagt und zum anderen, dass er in schwierigen Situationen einen dieser Gedanken ausführt, dass er die Kontrolle über sein Handeln verliert. Geliebtes Menschenkind, jede Unterdrückung ist ein Kampf, welcher viel Kraft kostet, geliebtes Menschenkind. Der Mensch bekämpft sich dann selbst und die Personen, die das Gefühl oder den Gedanken ausgelöst hat oder die Person, die mit den Gedanken und Gefühlen in der Wahrnehmung des Menschen verbunden sind. Der Druck, die Anspannung und das Gefühl des Kampfes, geliebtes Menschenkind, führen die Menschen in die Aggression. Sie glauben, dass sie durch sie die Kraft haben, die Kämpfe zu gewinnen.

Ist der Mensch in diesem Kreislauf, geliebtes Menschenkind, dann nimmt die Aggression zu bis hin zur Explosion, angestaute Gefühle kommen raus und werden gleichzeitig gefühlt und überwältigen den Menschen. Geliebtes Menschenkind, die Aggression ist hier ganz stark, da die Hilflosigkeit und Frustration der Auslöser der Explosion sind.

Geliebtes Menschenkind, achte auf dich, dass du nicht explodierst. Es ist wichtig, dass du weißt, du bist nicht deine Gedanken, du bist nicht deine Gefühle. Sie sind nur ein Anteil von dir, einer von vielen, die dein gesamtes Sein ausmachen. Deine Gedanken und Gefühle spiegeln dir deinen Moment. Es können Erinnerungen an Situationen, Erlebnissen, die in dir berührt werden sein oder entstehen durch Karma aus deinem jetzigen oder vorherigen Leben.  Manchmal, geliebtes Menschenkind, sind deine Gedanken und Gefühle auch Impulse von außen und manchmal sind sie nur Impulse, die aus deinem irdischen Dasein, deiner Körperlichkeit heraus geschehen, geliebtes Menschenkind, geboren aus Funktionen, die das irdische Dasein haben überleben lassen.

Verurteile dich nicht für deine Gefühle, geliebtes Menschenkind, denn in der Verurteilung verweigerst du sie und nimmst sie nicht an, dies ist eine Art der Unterdrückung, geliebtes Menschenkind. In der Verurteilung und Verweigerung wird die Wahrnehmung der Realität verzerrt, denn jenes möchte nicht gesehen werden, was die Gefühle auslöst. Die Annahme ist offen für die Realität, sie möchte nicht verzerren, sondern aufdecken, was der Kern der Verweigerung ist. Sie möchte in den Anteil eintauchen, der berührt wurde und ihn in die Heilung bringen, um den Schmerz zu erlösen.

Geliebtes Menschenkind, fürchte dich nicht vor der Annahme, viele Menschen glauben und manchmal auch du, dass die Annahme einer Kapitulation gleich kommt, dass sie eine Niederlage ist. Die Verweigerung ist die wahre Niederlage, denn in ihr kannst du niemals über das Problem hinauswachsen, du bleibst gefangen, denn mit jedem Erlebnis musst du dich ihm stellen und in der Verweigerung läufst du weg. Die Annahme ist der Sieg, denn nur in der Annahme kann der Ursprung der Gedanken und Gefühle aufgelöst werden und der damit verbundene Schmerz losgelassen werden. Nur die Annahme ermöglicht, die Macht über sich zurückzugewinnen.

Mein kleines geliebtes Menschenkind, Schäme dich nicht für deine Gedanken und Gefühle, mache dich nicht klein, lasse sie ziehen, so wie sie gekommen sind, so sollen sie auch wieder gehen. Achte deine Liebe, deine Freude, deine Wertschätzung, deinen Respekt, deinen Frieden, sie sind wichtig für dich, denn sie entspringen deinen innersten, deiner Seele, sie sind Teil deines wahrhaftigen Ichs, geliebtes Menschenkind. Schenke ihnen deine Aufmerksamkeit, gebe ihnen die Wichtigkeit, nicht den Gedanken, ein schlechter Mensch zu sein, nicht den Gedanken, unfair zu sein, nicht den Gefühlen der Schuld, nicht den Gefühlen der Wut und Aggression. Gibst du dem Positiven in dir die Wichtigkeit, dann nehmen der Druck und die Anspannung in dir ab.

Du bist ein gutes, liebes Menschenkind und ich liebe dich sehr. Ich helfe dir, gut mit deinen Gedanken und Gefühlen umzugehen und Ich schenke dir meine Liebe, damit du diese deinen Gedanken und Gefühlen schenken kannst, sodass dir die Annahme leichter fällt.

Amen.